FAQ – Audits

Welche Aufgaben hat ein IT-Sicherheitsbeauftragter?

Ein IT-Sicherheitsbeauftragter unterstützt die Geschäftsleitung im Bereich IT-Sicherheit. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung legt er das angestrebte Sicherheitsniveau für das Unternehmen fest. Welches Sicherheitsniveau angemessen ist, ergibt sich aus rechtlichen Anforderungen, dem Geschäftszweck und der Risikobereitschaft der Eigentümer.

In einer initialen Analyse vergleicht der IT-Sicherheitsbeauftragte das aktuelle Sicherheitsniveau mit dem angestrebten Sicherheitsniveau. Für jede entdeckte Abweichung schlägt der IT-Sicherheitsbeauftragte der Geschäftsleitung Maßnahmen vor, um wirtschaftlich die Sicherheitslücke zu schließen. Das Aufrechterhalten eines angemessenen Sicherheitsniveaus ist eine kontinuierliche Aufgabe. Gründe hierfür sind der technische Fortschritt, die Kreativität von Kriminellen und sich verschärfende gesetzliche Anforderungen.

Im Unterschied zu einem IT-Leiter besitzt ein IT-Sicherheitsbeauftragter keine eigene Weisungsbefugnis. Vielmehr kontrolliert er die Einhaltung der IT-Sicherheit und berät die Geschäftsführung.

Kontakt / Angebot

Jetzt Angebot anfordern:
Das Erstgespräch ist kostenlos!
Tel +49 (0)211.960 823 80
info@xamit.de

Xamit News

Headhunting bei Xing & Co.

Weiterlesen

Pressespiegel

Datenschutzschulung - auf die innovative Art.Selten hat ein Thema landesweit so hohe Wellen geschlagen, wie
BvD-NEWS

Weiterlesen

Xamit Datenschutz FAQ

Lässt sich Datenschutz gestalten?

Zur Antwort