Ausgewählte Sicherheitsvorfälle

Spanner beobachtet Schülerinnen per Webcam

21.07.2010 – Ein 43jähriger aus dem Raum Aachen soll heimlich über 150 Mädchen über deren Webcams beobachtet haben. Zugriff zu den Computern der Kinder habe der Täter über das gehackte Konto eines Gymnasiasten bei dem Internetdienst "ICQ" erhalten. Von dort aus sendete er in dessen Namen E-Mails mit Anhängen, die Schadcode enthielten. Viele Mädchen öffneten die Anhänge und so konnte der Computerkriminelle deren Rechner einfach fernsteuern. Die ganze Sache kam ans Licht, als sich zwei Mädchen im Zuge eines Datenschutz-Schulprojekts an Thomas Floß, Mitglied im Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD), wandten. Thomas Floß schaute sich daraufhin die Computer an und entdeckte den Schädling. Der Wohnsitz des Spanners wurde über die IP-Adresse festgestellt. Als die Polizei dort zugriff, sollen auf seinem Bildschirm gerade Live-Videos aus über 100 Kinderzimmern gelaufen sein.
Quelle: Westfalen-Blatt (externer Link)

Kontakt / Angebot

Jetzt Angebot anfordern:
Das Erstgespräch ist kostenlos!
Tel +49 (0)211.960 823 80
info@xamit.de

Xamit News

Praxisseminar mit Fokus auf die Messdienstbranche
Dr. Niels Lepperhoff hielt für DEUMESS e. V. in Kassel ein Praxisseminar zum Thema "Datenschutzgrundverordnung" und vermittelte den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum Datenschutz rund um das Immobiliengeschäft.

Weiterlesen

Pressespiegel

Datenschutzschulung - auf die innovative Art.Selten hat ein Thema landesweit so hohe Wellen geschlagen, wie
BvD-NEWS

Weiterlesen

Xamit Datenschutz FAQ

Wer muss einen Datenschutzbeauftragten haben?

Zur Antwort