Ausgewählte Sicherheitsvorfälle

Google-Mitarbeiter hatte Zugang zu privaten Nutzerdaten

16.09.2010 – Google hat einen Mitarbeiter in Kirkland, USA, entlassen weil er private Gespräche belauscht sowie Chat- und E-Mail-Protokolle von Minderjährigen gelesen hatte, die diese Dienste nutzten. Der US-Medienblog Gawker.com berichte, dass der 27jährige wiederholt die persönlichen Google-Konten ohne Zustimmung der Nutzer eingesehen hat. Bill Coughran, Senior Vice President bei Google, bestätigte den Vorfall. Als ehemaliger "Site Reliability Engineer" hatte der Täter jederzeit Zugang zu den Konten der Nutzer. Aufgabe dieser Mitarbeiter ist es, für das zuverlässige Arbeiten der Google-Dienste, wie Mail, Chat, Voice oder Kalender- und Textverarbeitungsfunktionen, zu sorgen. Laut Google werde eine begrenzte Anzahl von Personen daher immer Zugang zu diesen sensiblen Daten haben.
Quelle: spiegel.de (externer Link)

Kontakt / Angebot

Jetzt Angebot anfordern:
Das Erstgespräch ist kostenlos!
Tel +49 (0)211.960 823 80
info@xamit.de

Xamit News

Praxisseminar mit Fokus auf die Messdienstbranche
Dr. Niels Lepperhoff hielt für DEUMESS e. V. in Kassel ein Praxisseminar zum Thema "Datenschutzgrundverordnung" und vermittelte den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum Datenschutz rund um das Immobiliengeschäft.

Weiterlesen

Pressespiegel

Datenschutzschulung - auf die innovative Art.Selten hat ein Thema landesweit so hohe Wellen geschlagen, wie
BvD-NEWS

Weiterlesen

Xamit Datenschutz FAQ

Wer muss einen Datenschutzbeauftragten haben?

Zur Antwort