Ausgewählte Sicherheitsvorfälle

Cyberkriminelle stehlen mehr als 70 Millionen US-Dollar

07.10.2010 – Mit dem unter dem Namen "Zeus" bekannt gewordenen Trojaner infizierten Hacker aus Osteuropa Computer auf der ganzen Welt und stahlen bis dato allein in den USA 70 Mio. US-Dollar meldet das FBI in Washington. Betroffen waren meist mittelgroße Unternehmen, Städte und sogar Kirchen. Der Trojaner wurde in einer E-Mail verschickt. Beim Öffnen der Mail installierte sich eine Schadsoftware auf den Computern der Opfer. Diese stahl heimlich deren Passworte, Konto- und weitere Daten, indem alle Tastatureingaben aufgezeichnet wurden. Damit wählten sich die Diebe dann in die Online Banking-Zugänge der Opfer ein und transferierten größere Summen zu sogenannten "Geld-Eseln". Diese leiteten das Geld weiter nach Osteuropa. Der global operierende Diebesring versuchte, insgesamt 220 Mio. US-Dollar zu stehlen, bevor jetzt zehn Verdächtige festgenommen wurden. Gegen 17 weitere bestehen Haftbefehle.
Quelle: FBI, USA (externer Link)

Kontakt / Angebot

Jetzt Angebot anfordern:
Das Erstgespräch ist kostenlos!
Tel +49 (0)211.960 823 80
info@xamit.de

Xamit News

Praxisseminar mit Fokus auf die Messdienstbranche
Dr. Niels Lepperhoff hielt für DEUMESS e. V. in Kassel ein Praxisseminar zum Thema "Datenschutzgrundverordnung" und vermittelte den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum Datenschutz rund um das Immobiliengeschäft.

Weiterlesen

Pressespiegel

Datenschutzschulung - auf die innovative Art.Selten hat ein Thema landesweit so hohe Wellen geschlagen, wie
BvD-NEWS

Weiterlesen

Xamit Datenschutz FAQ

Was ist eine Datenschutzkonferenz?

Zur Antwort