Ausgewählte Sicherheitsvorfälle

200.000 Euro Bußgeld für Hamburger Sparkasse

10.12.2010 – Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte verhängte gegen die Hamburger Sparkasse (Haspa) ein Bußgeld in Höhe von 200.000 Euro. Externe Finanzberater der Haspa hatten über ihre Computer jahrelang Einblick in alle Akten der Kunden der Hamburger Sparkasse - zumeist ohne deren Einwilligung. Außerdem hatte die Bank Charakterprofile ihrer Kundschaft angefertigt, ebenfalls ohne das Wissen selbiger. Dabei verwendete die Haspa sowohl soziodemographische als auch Produktnutzungs-Daten der Kunden, wie z. B. die Anzahl von Buchungen oder Salden von Girokonten.
Quelle: NDR.de (externer Link)

Kontakt / Angebot

Jetzt Angebot anfordern:
Das Erstgespräch ist kostenlos!
Tel +49 (0)211.960 823 80
info@xamit.de

Xamit News

Praxisseminar mit Fokus auf die Messdienstbranche
Dr. Niels Lepperhoff hielt für DEUMESS e. V. in Kassel ein Praxisseminar zum Thema "Datenschutzgrundverordnung" und vermittelte den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum Datenschutz rund um das Immobiliengeschäft.

Weiterlesen

Pressespiegel

Datenschutzschulung - auf die innovative Art.Selten hat ein Thema landesweit so hohe Wellen geschlagen, wie
BvD-NEWS

Weiterlesen

Xamit Datenschutz FAQ

Welche Qualifikation (Fachkunde) muss ein Datenschutzbeauftragter haben?

Zur Antwort