Ausgewählte Sicherheitsvorfälle

Tausende Patientendaten über Monate frei im Netz

11.11.2011 – Mehr als 2.500 Patientendaten von psychisch schwer Kranken in Schleswig-Holstein waren monatelang frei im Internet einsehbar. Auch konnten die Behörden- und Klinikbriefe, medizinischen Befunde und psychologischen Dokumentationen komplett heruntergeladen werden. Die Daten lagen auf einem Server der Rebus GmbH, die Datenbanken für fünf soziale Dienste in ganz Deutschland betreibt. "Wir haben bislang keine Erklärung, wie das passieren konnte. Wir haben stets alles getan, diese vertraulichen Daten zu sichern", sagte ein Firmensprecher von Rebus. Laut Schleswig-Holsteins Datenschutzbeauftragten Thilo Weichert war die Ursache ein "organisatorisches Chaos" der beteiligten Firmen und Einrichtungen: "Die vorläufige Bestandsaufnahme ergab, dass fast alle Anforderungen an ein funktionsfähiges Datenschutzmanagement nicht beachtet wurden." Der Betreiber schaltete den Server aus Sicherheitsgründen komplett ab. Damit stehen die Daten aber auch für den regulären Betrieb der Einrichtungen nicht zur Verfügung.
Quellen: Lübecker Nachrichten (externer Link), NDR.de (externer Link)

Kontakt / Angebot

Jetzt Angebot anfordern:
Das Erstgespräch ist kostenlos!
Tel +49 (0)211.960 823 80
info@xamit.de

Xamit News

Praxisseminar mit Fokus auf die Messdienstbranche
Dr. Niels Lepperhoff hielt für DEUMESS e. V. in Kassel ein Praxisseminar zum Thema "Datenschutzgrundverordnung" und vermittelte den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen zum Datenschutz rund um das Immobiliengeschäft.

Weiterlesen

Pressespiegel

Datenschutzschulung - auf die innovative Art.Selten hat ein Thema landesweit so hohe Wellen geschlagen, wie
BvD-NEWS

Weiterlesen

Xamit Datenschutz FAQ

Welche Unterschiede bestehen zwischen der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz?

Zur Antwort